Betreuungskraft nach § 53 c SGB XI

Zusätzliche Betreuungskraft nach § 53 c SGB XI

Qualifizierung

Sie sind interessiert an einer abwechslungsreichen, verantwortungsvollen Tätigkeit? Dann sind Sie bei uns genau richtig!

Wir, die Deutsche Angestellten-Akademie ermöglichen Ihnen beruflich neu durchzustarten. Unser Motto: "Ausbildung mit Qualität" steht für viele Angebote im Bereich der Betreuung und Pflege.
Nutzten Sie Ihre Chance und informieren Sie sich bei unseren kompetenten Ansprechpartnern, zum Beispiel für eine Qualifizierung in der Betreuung älterer Menschen.

Zielsetzung

Die Qualifikation von Betreuungskräften in Pflegeheimen gemäß den Richtlinien nach § 53 c SGB XI erfolgt mit dem Ziel, insbesondere dem erhöhten Betreuungsbedarf von Pflegebedürftigen mit psychischen und geistigen Behinderungen bzw. demenzbedingten Störungen gerecht zu werden. Betreuungskräfte sollen in der Lage sein, betroffene Menschen in ihren alltäglichen Aktivitäten zu unterstützen und Sicherheit sowie Orientierung zu vermitteln.

  • Grundkenntnisse über Demenzerkrankungen, psychische Erkrankungen, geistige Behinderungen, typische Alterserkrankungen und deren Behandlungsmöglichkeiten
  • Grundkenntnisse der Pflege und Pflegedokumentation sowie Hygieneanforderungen im Zusammenhang mit Betreuungstätigkeiten
  • Erste Hilfe und Verhalten im Notfall
  • Beschäftigungs- und Bewegungsangebote für Menschen mit Demenzerkrankungen
  • Methoden und Techniken im Umgang mit betreuungsbedürftigen, insbesondere dementen Menschen
  • positive Haltung gegenüber kranken Menschen und Personen mit Behinderung
  • gute Beobachtungsgabe und Wahrnehmungsfähigkeit
  • psychische Stabilität
  • gute Deutschkenntnisse
  • 5-tägiges Orientierungspraktikum in einer stationären oder teilstationären Pflegeeinrichtung

240 Unterrichtseinheiten und 80 Stunden Praktikum (zzgl. Orientierungspraktikum)

  • Basiskurs (3 Wochen)
  • Betreuungspraktikum (2 Wochen)
  • Aufbaukurs (3 Wochen)
  • DAA-Zertifikat „Betreuungskraft nach § 53 c SGB XI“

Klären Sie bitte vor Kursbeginn bei Ihrem zuständigen Kostenträger, ob Sie die individuellen Fördervoraussetzungen erfüllen.

Als Kostenträger kommen in Frage:

  • Deutsche Rentenversicherung
  • Berufsgenossenschaften
  • Agentur für Arbeit (SGB III) und Jobcenter oder Optionskommunen (SGB II)
  • Berufsförderungsdienst der Bundeswehr

Selbstzahler haben individuelle Zahlungsbedingungen.

 

Mehr Informationen zur Förderung

Zu dieser Qualifizierung bietet die DAA auch die jährlichen Auffrischungskurse sowie weiter aufbauende Zusatzmodule an.

Information und Beratung

Um Sie umfassend über unser Angebot zu informieren, vereinbaren Sie bitte telefonisch mit uns Ihren persönlichen Beratungstermin.